Publikation: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 123/2 (2015)

Der zweite Halbband des 123. Bandes der Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung ist soeben erschienen. Er enthält in den Rubriken „Artikel“ und „Kleine Mitteilungen“ die folgenden Beiträge:

  • Brigitte MERTA, … auctoritate nostra firmiter praecipimus … . Ein Blick hinter die Fassade königlicher Autorität in den Diplomen Ludwigs des Kindes, S. 299–316 (Abstract)
  • Winfried STELZER, Die Diplome Karlmanns und Heinrichs IV. für Kremsmünster. Die älteste Überlieferung in Fragmenten zweier Kopialbücher (?) des 12. Jahrhunderts, S. 317–340 (Abstract)
  • Dorothee RIPPMANN, … dass die Erde die Mutter und die Sonne der Vater der Pflanzen ist. Bartholomaeus Anglicus‘ enzyklopädisches Wissen über Pflanzen im Solarzeitalter, S. 341–370 (Abstract)
  • Dieter GIRGENSOHN, Parallele Karrieren in Staat und Kirche während des späteren Mittelalters. Der Venezianer Adelige Filippo Correr und sein Bruder Angelo, Papst Gregor XII., S. 371–401 (Abstract)
  • Cathrin HERMANN, Der ausgebliebene Kulturkampf: Die Errichtung des Mariä-Empfängnis-Domes in Linz im Kontext der Politik in Oberösterreich und Linz (1861–1935), S. 402–427 (Abstract)
  • Larissa RASINGER, Ein für die Forschung neu entdecktes Beutelbuch des Wiener Schottenstifts, S. 428–434 (Abstract)
  • Elisabeth LOBENWEIN, Monsieur et très cher frère! Die Privatkorrespondenz (1772–1801) des Salzburger Fürsterzbischofs Hieronymus Graf Colloredo mit seinem Bruder Gundaker Fürst Colloredo. Ein Projektbericht, S. 435–445 (Abstract)

Eine Inhaltsübersicht des gesamten Jahrgangs einschließlich der zahlreichen Buchbesprechungen ist hier verfügbar. Bezogen werden können der Band und die Zeitschrift insgesamt über den Böhlau Verlag.

 


Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Thomas Stockinger erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.