#viejournals | Andreas Ferus: Checkliste für die Herausgabe von Open-Access-Zeitschriften an Forschungseinrichtungen (Abstract)

Beitrag von Andreas Ferus (Akademie der Bildenden Künste Wien) für den Workshop „e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“, der am 20. Mai 2016 in Wien stattfindet: Checkliste für die Herausgabe von Open-Access-Zeitschriften an Forschungseinrichtungen (Abstract)

viejournals_blog
Forschungseinrichtungen treten zunehmend als Träger_innen und Dienstleister_innen für wissenschaftliche Publikationen auf. Mit dem Internet und freier Software ist es heute möglich, Open-Access-Zeitschriften professionell auch ohne die Einbeziehung kommerzieller Anbieter herauszugeben. Dafür wird Basis-Know-how benötigt, welches durch die von der OANA-Arbeitsgruppe „Publikationsmodelle“ in den Jahren 2014/2015 erstmals erstellte und nun regelmäßig upgedatete Checkliste bereitgestellt werden soll. In den letzten Jahren wurden an vielen wissenschaftlichen Institutionen in Österreich auch Beratungsangebote aufgebaut, die ergänzend zur Checkliste in Anspruch genommen werden können. Mitunter stehen dort sogar technische Publikationsinfrastrukturen bereit, die es den Zeitschriftenbetreiber_innen erlauben, sich auf Inhalt und Qualität des Journals zu konzentrieren. Gleichzeitig kann die Checkliste auch als Begleitmaterial im Rahmen von Beratungsgesprächen dienen, die von forschungsunterstützenden Serviceeinrichtungen (Bibliotheken, Universitätsverlage …) für Herausgeber_innen angeboten werden.

Andreas Ferus ist stellvertretender Direktor der Universitätsbibliothek und einer der Open Access-Beauftragten an der Akademie der bildenden Künste Wien sowie Mitglied des Editorial Boards und OJS-Journalmanager der Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare.


„e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“

Workshop „e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“ | Wien, 20. Mai 2016 | Veranstalter: Institut für Österreichische Geschichtsforschung, Referat für die Kulturgüter der Orden | Organisation: Helga Penz, Maria Rottler, Thomas Stockinger

More Posts - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.