Tagung: Auftakt der Gegenreformation? Krems und die Ansiedlung der Jesuiten im Jahr 1616 (Krems, 28. – 29. 10. 2016)

Das Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, das Niederösterreichische Institut für Landeskunde und das Institut für Österreichische Geschichtsforschung veranstalten am 28. und 29. Oktober 2016 mit Unterstützung durch den Bürgermeister und das Kulturamt der Stadt Krems die Tagung „Auftakt der Gegenreformation? Krems und die Ansiedlung der Jesuiten im Jahr 1616“. In kirchen- und ordensgeschichtlicher, stadtgeschichtlicher, kunst- und baugeschichtlicher Perspektive wird die Geschichte der Jesuiten und ihrer lokalen Nachfolger, der Piaristen, in Krems von 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Österreich und Ungarn beleuchtet. Organisiert wird die Veranstaltung von Herbert Karner (IKM), Elisabeth Loinig (NÖIL) und Martin Scheutz (IÖG). Eine ausführliche Ankündigung mit Programm findet sich auf der Website des IKM.


Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Thomas Stockinger erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.