Buchpräsentation: Wolfgang Häusler: Ideen können nicht erschossen werden (03. 12. 2017)

Am 03.12.2017  ab 11:00 Uhr findet in Lhotzkys Literaturbuffet (Rotensterngasse 2, 1020 Wien) die Buchpräsentation des folgenden neu erschienenen Werkes statt:

Wolfgang HÄUSLER, Ideen können nicht erschossen werden. Revolution und Demokratie in Österreich 1789–1848–1918 (Wien–Graz–Klagenfurt 2017).

Der Verfasser war viele Jahre Professor für Österreichische Geschichte am Institut für Österreichische Geschichtsforschung der Universität Wien und widmet sich auch in seinem Ruhestand der niederösterreichischen Landeskunde, der österreichischen Geschichte des 19. Jahrhunderts, der  österreichischen Literaturgeschichte (Grillparzer, Stifter, Hebbel, Nestroy) und der Bildungsgeschichte als „Kultur des Wissens“ (Goethe).

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier oder auch auf der Homepage des Veranstaltungsortes.

Plakat Buchpräsentation Häusler

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.