#wbgavie | Antje Diener-Staeckling: Vorstoß in neue Welten – Blog und Facebook-Auftritt des LWL-Archivamts

Beitrag von Antje Diener-Staeckling (Münster) für den Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“, der am 10. November 2014 in Wien stattfindet.

#wbgavieSeit Februar 2013 betreibt das LWL-Archivamt in Münster den Archivamtblog. Das LWL-Archivamt ist als Beratungsinstanz für die Archive der rund 270 Mitgliedskommunen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und für die Privatarchive in Westfalen zuständig. Anders als bei „normalen Archiven“ sind die Zielgruppen einer archivischen Öffentlichkeitsarbeit: a) die Kommunalarchive, b) die Nutzer der Privatarchive und des Archivs des LWL im Lesesaal.  Es handelt sich also um zwei Zielgruppen, die es zu verbinden gilt. Der Blog soll mit der Zielgruppe Kommunalarchive vor allem als Multiplikator für Fachinformationen aus dem Archivwesen genutzt werden, aber auch Veranstaltungen begleiten.  

Archivamtblog. Neues aus dem Archivwesen in Westfalen-Lippe: http://archivamt.hypotheses.org 

Facebook-Seite des LWL-Archivamts: https://www.facebook.com/LWLArchivamt 

Dr. Antje Diener-Staeckling hat Mittelalterliche Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und Germanistik in Münster studiert und wurde dort mit einer Arbeit zur mittelalterlichen Stadtgeschichte promoviert. Nach dem Referendariat für den höheren Archivdienst in Münster und Marburg war sie zunächst im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Rheinland, tätig. Seit 2009 ist sie beim LWL-Archivamt in Münster als Regionalreferentin für die Beratung und Betreuung der Kommunalarchive und Privatarchive in vier westfälischen Kreisen zuständig.


Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“

Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“, Wien, 10. November 2014 | Veranstalter: Institut für Österreichische Geschichtsforschung | Organisation: Maria Rottler, Thomas Stockinger | Hashtag: #wbgavie (Storify/Tweetarchiv) | Facebook-Event

More Posts - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.