Workshop: The Great Transformation. Administrative Personnel in the Successor States of the Habsburg Monarchy, 1918-1920 (29. und 30. 11. 2018)

Das von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Stadt Wien geförderte Forschungsprojekt „Die große Transformation“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadt- und Landesarchiv am 29. und 30. November 2018 den internationalen Workshop „The Great Transformation. Administrative Personnel in the Successor States of the Habsburg Monarchy, 1918–1920“. Das Programm im Format PDF gibt es hier.

Programm:

Donnerstag 29. November – Ort: Bundesministerium für Öffentlichen Dienst und Sport (Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, Raum 128)

12:30   Peter Becker: Begrüßung und Einleitung

13:00   Karl Megner / Günther Steiner (Wien): Gesamtstaatliche Transformation der öffentlich Bediensteten anhand von Normen und Einzelfallbeispielen

Kommentar: Waltraud Heindl

14:20   Martin Klečacký (Prag): Im Dienste des neuen Staates? Beamtenkarriere im Prozess des Aufbaus der tschechoslowakischen Staatsverwaltung 1918–1920

Kommentar: Gertrude Enderle-Burcel

15:40   Rok Stergar (Ljubljana): Between Continuity and „National Purification“. Public Administration of Former Habsburg Provinces of Yugoslavia

Kommentar: Thomas Stockinger

Freitag 30. November – Ort: Wiener Stadt- und Landesarchiv (Gasometer D, Guglgasse 14, 1110 Wien)

8:45   Brigitte Rigele: Begrüßung

9:00   Therese Garstenauer / Veronika Helfert (Wien): Die Verwaltung der Stadt Wien in der neuen Republik

Kommentar: Brigitte Rigele

10:20  Judit Pál / Vlad Popovici (Cluj-Napoca): Normative and Structural Changes in the Public Administration of Transylvania during World War I and its Aftermath

Kommentar: Julia Bavouzet

11:40  Stefan Fisch (Speyer): Anerkennung der Beamtenschaft als Interessengruppe. Umschwung in der deutschen Novemberrevolution

Kommentar: Peter Plener

13:30  Präsentation des Bands 3 (2018) der Zeitschrift Administory


Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Thomas Stockinger erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.