Tagung: Das Büro des Kaisers (München, 7.-8.3.2019)

Das Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München, das Collegium Carolinum und das Institut für Österreichische Geschichtsforschung veranstalten gemeinsam von 07. bis 08. März 2019 die internationale Tagung „Das Büro des Kaisers. Neue Ansätze in der historisch-soziologischen Politikfeldanalyse“.

Die historisch-soziologische Politikfeldanalyse eröffnet neue Zugänge zur Politikgeschichte einer Epoche. In dem Workshop werden Ergebnisse einer umfassenden statistischen Auswertung vorgestellt und diskutiert, die die Regierungstätigkeit des österreichischen Kaisers Franz Joseph (Regierungszeit: 1848–1916) zum Gegenstand haben. Statistische Methoden sollen dabei mit Fragen einer Kulturgeschichte des Entscheidens verknüpft werden.

Workshop unter Leitung von Dr. Jana Osterkamp (CAS Young Center) und Prof. Dr. Peter Becker (Wien/CAS Fellow).

Teilnehmer sind u. a.: Clemens Ableidinger (Wien), Peter Collin (Frankfurt am Main), Marion Dotter (LMU), Andreas Enderlin-Mahr (Wien), Volker Hess (Charité Berlin), Milan Hlavačka (Prag), Sandrine Kott (Genf), Sophie Ledebur (Wien), Michael Pammer (Linz), Ulrich Pfister (Münster), Frithjof Benjamin Schenk (Basel), Wolfram Siemann (München), Tatjana Tönsmeyer (Wuppertal), Nadja Weck (Wien), Roland Wenzelhuemer (LMU), Jan Županič (Prag).

Veranstaltungsort: CAS, Seestraße 13, 80802 München
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen: info@cas.lmu.de

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Projekt „The Emperor’s Desk: a Site of Policy Making in the Habsburg Empire?“ finden Sie hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.