VERANSTALTUNGSEINLADUNG: Die Osmanen vor Wien. Die Meldeman-Rundansicht von 1529/30: Sensation, Propaganda und Stadtbild (21.10.2021, 18:30 Uhr)

Eine Veranstaltung, die für Studierende, Absolvent*innen und Freund*innen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung interessant sein könnte:

Im Frühjahr 2019 fand im damals für den Umbau fast schon leer geräumten Wien Museum wie auch im Vortragssaal des Wiener Stadt- und Landesarchivs die internationale Tagung „Die Osmanen vor Wien. Die Meldeman-Rundansicht von 1529/30: Sensation, Propaganda und Stadtbild“ statt. Deren Ergebnisse – nicht zuletzt die Nachweise einer bislang wenig bekannten Schwarz-Weiß-Version in der Bibliothèque nationale de France in Paris, mehrerer bislang unbekannter, leider verlorener Exemplare wie auch von zumindest zwei Auflagen – liegen in dem 2020 veröffentlichten Tagungsband vor, der aufgrund der Pandemie erst um ein Jahr verspätet präsentiert wird.

Die Herausgeber Ferdinand Opll und Martin Scheutz stellen den Tagungsband in einem Gespräch mit Wien-Museum-Direktor Matti Bunzl vor.

Die Veranstaltung findet im Wien Museum MUSA in der Feldermangasse 6-8, 1010 Wien statt.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Stephanie Rainer erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search