VERANSTALTUNGSEINLADUNG: Über die Kunst der Quelleninterpretation – Ein Abend für em. Univ.-Prof. Dr. Winfried Stelzer (30.11.2022, 17 Uhr s.t.)

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung lädt recht herzlich zur Veranstaltung für em. Univ.-Prof. Dr. Winfried Stelzer aus Anlass seines 80. Geburtstages ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 30. November 2022, 17 Uhr s.t., im Schottensaal – Freyung 6, 1010 Wien statt.

Es sprechen

Gustav Pfeifer (BOZEN) über „Ritteradel zwischen Görz und Habsburg im vierzehnten Jahrhundert. Am Beispiel der jüngeren Welsperg” und

Juraj Šedivý (BRATISLAVA) über „Vom Nutzen der (Inschriften-)Paläographie”.

 

Nähere Informationen finden Sie auf der Einladung.

Melden Sie sich bitte bei dominik.fellner@univie.ac.at bis 29.11.2022 an. Die Anmeldung hat organisatorische Gründe Sie erhalten keine Bestätigung.

Es gelten die jeweils aktuellen Covid-Vorgaben der Universität.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Institut für Österreichische Geschichtsforschung (2022, 15. November). VERANSTALTUNGSEINLADUNG: Über die Kunst der Quelleninterpretation – Ein Abend für em. Univ.-Prof. Dr. Winfried Stelzer (30.11.2022, 17 Uhr s.t.). BIÖG. Abgerufen am 13. April 2024, von https://doi.org/10.58079/m1k3

Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Stephanie Rainer erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search