PUBLIKATION: Innocenz III., Honorius III. und ihre Briefe Die Edition der päpstlichen Kanzleiregister im Kontext der Geschichtsforschung (VIÖG 79)

Vor Kurzem erschienen ist in der Reihe der “Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung” der 79. Band:

 

Andrea Sommerlechner und Herwig Weigl (Hg), Innocenz III., Honorius III. und ihre Briefe Die Edition der päpstlichen Kanzleiregister im Kontext der Geschichtsforschung (Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Band 79, Wien 2023)

 

Vom Nutzen des Edierens, der Nutzung von Editionen, von Langzeitprojekten und ihren Problemen, von den Techniken des Edierens und den Möglichkeiten, welche die Digitalisierung eröffnet, handelte die Jahrestagung 2021 des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, und zwar konkret anhand der Register zweier Päpste: Im Mittelpunkt standen die Edition der Register Papst Innocenzʼ III., die nach dem Erscheinen des vorletzten Bandes vor dem Abschluss steht, und die angestrebte und wünschenswerte Fortsetzung mit der Edition der Register seines Nachfolgers Honorius III. Die Papstdiplomatik, das Kirchenrecht, die Nutzung im regionalen Bereich und der Beitrag digitaler Techniken und Methoden waren, stets mit Bezug auf die Register, inhaltliche Themenbereiche, die sich im Aufbau des Tagungsbands widerspiegeln. Diskutiert wurden auch Fragen und Antworten, Defizite und Desiderata, die sich im Zug der Innocenz-Edition ergeben und herausgestellt haben, und deren Konsequenzen und die Perspektiven für eine Edition der Honorius-Register. Gewidmet war die Tagung dem Andenken Othmar Hageneders (gest. 27. Juni. 2020), der ein Forscherleben lang mit Innocenz III. und seinen Registern verbunden war und dessen Memoria in einer eigenen Veranstaltung begangen wurde.

Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie hier.

Bestellen können Sie das Buch hier.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Institut für Österreichische Geschichtsforschung (2023, 24. April). PUBLIKATION: Innocenz III., Honorius III. und ihre Briefe Die Edition der päpstlichen Kanzleiregister im Kontext der Geschichtsforschung (VIÖG 79). BIÖG. Abgerufen am 22. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/m1kg

Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung mit Sitz in Wien ist eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungsstätte für Methodenlehre und Pflege der historischen Hilfswissenschaften (Paläographie, Urkundenlehre, Aktenkunde, Quellenkunde etc.) in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext. – Die Blogbeiträge dieses Accounts werden, soweit nicht anders ausgewiesen, von Stephanie Rainer erstellt.

More Posts - Website

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search